Zum Inhalt springen

Vom Lehrling zum Neu-Gründer: Salamon & Scherr Dachbau GmbH

Salamon & Scherr Dachbau GmbH028.jpg
Foto © Vinzent Trenkler

Wann haben Sie sich entschieden Ihr Unternehmen zu gründen und warum?

Wir haben die Salamon&Scherr Dachbau GmbH im Dezember 2008 angefangen zu gründen und Angang März 2009 war der Start. Wir haben uns davor schon immer wieder darüber unterhalten und uns ausgemalt wie es sein wird …

Es hat uns fasziniert der eigene Chef zu sein, und für unser Tun selbst verantwortlich zu sein. Wir wollten einen Betrieb schaffen der Stabilität hat, familiär ist und regional große Wertschöpfung erzielt. Uns war und ist auch ein gutes Arbeitsklima sehr wichtig. Unter dem Motto: Einer für alle, alle für einen.

Was waren Ihre Höhen und Tiefen?

Höhen:

  • Die Sanierung der Hagelschäden September 2011 hat uns einen sehr guten Gewinn gebracht.
  • Der Einzug in unser nagelneues Betriebsgebäude Mai 2013.
  • Die Inbetriebnahme unseres Kranes Mai 2016.

Tiefen:

  • Die Absage des Gewerbereferates bezüglich der individuellen Gewerbebefähigung bei Betriebsgründung. Somit mussten wir über drei Jahre einen gewerberechtlichen Geschäftsführer einstellen.
  • Nach dem ersten Jahr hatten wir unterschätzt, dass die Winterpause viel Geld benötigt. Wir hatten kein Geld übrig für die ersten Materialbestellungen im zweiten Jahr unserer Selbständigkeit. Als Lösung haben wir einen Zahlungsaufschub bei unserem Lieferanten verhandelt und konnten mit diesm Geld weiterwirtschaften.

Warum würden Sie wieder ein Unternehmen Gründen?

Es macht Spaß ein Unternehmen wie ein Kind wachsen zu sehen. Es ist auch eine Herausforderung, der wir uns wieder stellen würden. Wenn man es schafft, kann man wirklich stolz auf die erbrachte Leistung sein