Zum Inhalt springen

Metalltechnik

Für Burschen und Mädchen, die Metall und Technik verbinden wollen: eine Karriere in der Metalltechnik.

Top im täglichen Leben

MetalltechnikerInnen stellen Produkte her, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Von Gebrauchsgegenständen bis zu sicherheitstechnischen Einrichtungen.

Da kann dir keiner was vormachen!

Du bist sorgfältig und handwerklich geschickt, kannst dich sehr gut konzentrieren, bist körperlich belastbar, teamfähig und verfügst über technisches Verständnis wie logisches Denkvermögen.

Entscheide dich vor Lehrbeginn

Nach einem 2-jährigen Grundmodul kannst du zwischen acht Hauptmodulen auswählen. Insgesamt dauert die Lehrzeit dann 3,5 Jahre.

  • Maschinenbautechnik: komplette Maschinenherstellung und –montage.
  • Fahrzeugbautechnik: Planen und Herstellen von Fahrzeugen und Aufbauten.
  • Metallbau- und Blechtechnik: Erstellen von Metallbau-, Fassaden– und Fensterelementen sowie Metallkonstruktionen.
  • Stahlbautechnik: Erstellen, Montage und Reparatur von Stahlbaukonstruktionen.
  • Schmiedetechnik: Herstellen von geschmiedeten Gegenständen sowie Präzisionsteilen für Gewerbe und Industrie.
  • Werkzeugbautechnik: Herstellen von Werkzeugen und Werkzeugmaschinen aus Metall.
  • Schweißtechnik: Verbinden von Rohren, Blech, Baustahl oder Aluminium zu Maschinenteilen, Fahrzeugteilen, Kesseln, Geländer oder Gerüsten.
  • Zerspanungstechnik: Planung, Herstellung und Bearbeitung von Werkstücken mittels spanender Werkstoffbearbeitung (zB Bohren, Fräsen, Drehen, Feilen, Schleifen).
  • Danach hast du noch die Möglichkeit, mit einem Spezialmodul deine Ausbildung zu verfeinern.