weitere Berufe

Installations- und GebäudetechnikerIn

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsdauer erweiterte Form: 4 Jahre

Karrierechance Installateur

Vom Klimawandel bis zum intelligenten Gebäude: Die Themen deiner Lehre sind die Themen der Zukunft – Sie machen dich zum gefragten Profi, der diese Zukunft mitgestalten wird. Als zukünftige Fachkraft für Heizungs-, Sanitär und Lüftungsanlagen bist du der erste Ansprechpartner für Planung, Montage und Service von verschiedenen Heizungssystemen (Pellets, Wärmepumpen, etc.) sowie von Trinkwasseranlagen, sanitäre Einrichtungen bis hin zu Wellnessbädern. Du lernst die verschiedensten Wärmeerzeuger und Wärmeverbraucher kennen – zum Beispiel Zentralheizungen, Speicherheizungen oder Wärmepumpen und wirst sie montieren, warten und reparieren und kannst Kunden bei technischen Fragen beistehen und über verschiedene Aspekte der Heizungssysteme aufklären. Du installierst Rohrleitungen aus verschiedenen Materialien sowie Geräte zur Warmwasserbereitung wie Thermen, Boiler, Pufferspeicher und anderen Anlagen und führst entsprechende Druck- und Dichtheitsprüfungen an den Leitungen durch.

Diese Lehre ist was für dich, wenn …

du geschickt und genau mit deinen Händen arbeiten kannst.

du praktisch und logisch denken kannst.

du ein gutes technisches Verständnis mitbringst, denn immerhin bist du auch für die Installation gewisser Geräte zuständig.

Das kann die Lehre

Die Lehre besteht aus einem Grundmodul, das zwei Jahre dauert und in dem du dir grundlegendes Wissen über Installations- und Gebäudetechnik aneignest. So lernst du etwa, wie man Rohrleitungen und Rohrverbindungen herstellt, wie man Funktionsüberprüfungen oder Dichtheitsprüfungen durchführt oder wie man Fehler an Gasgeräten oder Warmwasseranlagen findet und behebt. Anschließend wählst du ein Hauptmodul aus, wie etwa Gas- und Sanitärtechnik, Heizungstechnik oder Lüftungstechnik. Damit spezialisierst du dich schon auf einen bestimmten Bereich und erhältst tiefergehendes Wissen darüber. Das Hauptmodul dauert ein weiteres Jahr, insgesamt dauert die Lehre in der Grundform somit also 3 Jahre. Besonders Interessierte können anschließend noch ein weiteres Hauptmodul oder ein Spezialmodul, wie etwa Badgestaltung, Ökoenergietechnik, Steuer- und Regeltechnik oder Haustechnikplanung, abschließen. Damit verlängert sich die Lehrzeit aber um ein weiteres Jahr, somit dauert diese verlängerte Form also insgesamt 4 Jahre. Danach bist du absoluter Profi in deinem Bereich!

Infos zur Lehrlingsentschädigung gibt’s hier.

Weitere Infos zu freien Lehrstellen findest du unter:
www.ikarriere.at

Weitere Infos zur Landesinnung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechnikerfindest du unter:
www.installateure-steiermark.at