weitere Berufe

KunststoffformgeberIn/-technikerIn

Ausbildungsdauer KunststoffformgeberIn: 3 Jahre
Ausbildungsdauer KunststofftechnikerIn: 4 Jahre

Profis in der Kunststoffproduktion

KunststoffformgeberInnen sind in der Produktion von Kunststoffprodukten tätig. Sie bereiten die Rohstoffe und Halbfertigprodukte für den Produktionsprozess vor, überwachen Produktionsanlagen, führen, Qualitätskontrollen durch und beheben gegebenenfalls Produktfehler. So wirken sie an der Erzeugung von Haushalts- und Küchengeräten, Dosen, Deckeln, Gehäusen, Rohren, Folien und Kunststoffteilen für diverse Bauzwecke mit. Sie bedienen verschiedene, meist computergesteuerte Bearbeitungsmaschinen und wenden Verfahren wie Sägen, Bohren, Schneiden, Kleben, Löten oder Härten an. Als KunststoffformgeberIn arbeitest du in Betrieben der Kunststoffverarbeitung in Werkstätten und Werkhallen mit BerufskollegInnen und verschiedenen Fach- und Hilfskräften zusammen.

Der Lehrberuf KunststofftechnikerIn stellt eine Qualifikationsstufe zwischen der Lehre KunststoffformgeberIn und einer Ausbildung in einer Hochschule dar. KunststofftechnikerInnen verfügen über ein vertieftes Wissen in der Kunststoffproduktion und können daher als Führungskräfte im technischen und organisatorischen Bereich mitwirken. Als KunststofftechnikerIn bist du für den gesamten Produktionsablauf verantwortlich, planst alle nötigen Schritte und führst Qualitätskontrollen durch. Eine wichtige Aufgabe ist auch das Sicherstellen, dass Umweltschutzvorgaben eingehalten werden. Außerdem hast du ein grundlegendes Wissen über Kostenmanagement und Fertigungslogistik und kannst daher auch hier in der Planung mithelfen.

Diese Lehre ist was für dich, wenn …

du geschickt und genau mit deinen Händen arbeiten kannst, dann fällt dir das Arbeiten mit Handwerkzeug leichter.

du ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen hast, dann fällt dir nämlich das Arbeiten nach Werkzeichnungen leichter.

du ein grundlegendes technisches Verständnis hast, das Arbeiten mit Maschinen gehört nämlich zum Berufsalltag.

du logisch-analytisch Denken kannst, so kannst du nämlich Störungen an Maschinen leichter erkennen und beheben.

du generell gerne Neues lernst, denn die Welt der Kunststoffe entwickelt sich rasch weiter.

Das kann die Lehre

In der 3-jährigen Lehre zum Kunststoffformgeber/zur Kunststoffformgeberin lernst du alle Arten und Eigenschaften von Kunststoffen kennen und erfährst, welche Verarbeitungstechniken es gibt. Neben diesem theoretischen Know-how eignest du dir aber auch viel praktisches Wissen an. Du lernst etwa, wie man die erforderlichen Materialien auswählt und aufbereitet, wie man Maschinen und Anlagen nach Vorgabe in Betrieb nimmt, wie man Oberflächen veredelt oder Mängel behebt.

Die 4-jährige Lehre zum Kunststofftechniker/zur Kunststofftechnikerin ist prinzipiell ähnlich aufgebaut wie die Lehre zum Kunststoffformgeber/zur Kunststoffformgeberin. Mit dieser Lehre erlangst du allerdings ein noch vertiefteres Wissen über die Kunststoffproduktion. Hinzu kommt außerdem das nötige Know-how über Produkt- und Fertigungsentwicklung. Hier wirst du also zur Führungskraft ausgebildet!

Infos zur Lehrlingsentschädigung gibt’s hier.

Weitere Infos zur Landesinnung der Kunststoffverarbeiter findest du unter:
www.kunststoffverarbeiter.at
www.kunststofflehre.at
Lehrlingsfilm der Kunststoffverarbeiter