Sebastian Gruber

Weltmeister Maler, Abu Dhabi 2017

1) BEST OF deiner Lehre – Was war das Beste an deiner Lehre?

Neben der Praxisausbildung im elterlichen Betrieb, besuchte ich die Fachschule für Maler- und Beschichtungstechniker in Baden bei Wien. Diese besondere Mischung aus Theorie und Praxis war äußerst lehrreich und interessant. Derzeit besuche ich den Aufbaulehrgang für Bautechnik und Architektur in der HTL Baden. Nächstes Jahr steht die Malermeisterprüfung am Programm.

2) GREATEST MOMENTS – Was waren für dich die greatest moments der Euroskills/Worldskills?

Der Weg zur WM. Im meinem Fall verfolgte ich die WM2015 in SaoPaulo und sagte mir: „Das will ich auch!“ Daraufhin habe ich den steirischen Lehrlingswart Michael Tobisch angerufen. Im Jahr 2016 bin ich durch seine Hilfe Landes- und Bundeslehrlingswettbewerbs-Sieger sowie Staatsmeister der Maler geworden.

In der Vorbereitung waren wir zwei Wochen in Russland und hatten diverse Trainingseinheiten in Graz. Rund 1.000 Trainingsstunden kamen in 8 Monaten zusammen. Für ein Modul ca. 5 km „Freihand“ Linien ziehen, das heißt 25.000 Mal den Pinsel ansetzen!! Aber es hat sich ausgezahlt: Ich kam als Weltmeister der Maler zurück nach Kindberg und wurde zu Hause mit einem riesigen Empfang mit über 200 Freunden und Verwandten überrascht

3) BIG GOALS – Was sind deine big goals für die Zukunft?

Ich besuche seit Jänner den Meisterkurs der Maler im WIFI in Graz. Mein Big Goal ist jetzt also der Meisterbrief. Auf das freue ich mich schon seit Beginn der Berufsschule. Wenn man seine Berufung gefunden hat, ist der Meisterbrief ein krönender Abschluss. Mir taugts einfach, so viel Neues lernen zu können. Und dass ich später sagen kann: „Ich bin Meisterin in meinem Handwerk“