weitere Berufe

DachdeckerIn

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Hoch hinaus!

Als DachdeckerIn verbringst du viel Zeit ganz oben, nämlich, wie der Name schon sagt, auf allen Arten von Dächern. Dort führst du Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten durch, setzt Kamine instand oder nimmst Ausbesserungen am Dachstuhl vor. DachdeckerInnen stellen auch wärmegedämmte Fassadenverkleidungen oder Wärmedämmungen zum Schutz gegen Witterungseinflüsse und Wärmeverlust her und montieren alle Arten von Dächern. Aber auch für den nötigen Personenschutz sorgen sie, wenn sie zum Beispiel Schneefangvorrichtungen montieren. Auch Nachhaltigkeit ist für DachdeckerInnen kein Fremdwort, denn sie sind oft für das Montieren von Solar- und Photovoltaikanlagen zuständig. Auch das Bedienen von Geräten und Maschinen gehört zum Berufsalltag – so nützen DachdeckerInnen zum Beispiel Kräne oder Schrägaufzüge, um Materialien und Werkzeuge auf die Dächer zu transportieren.

Diese Lehre ist was für dich, wenn …

du trittsicher bist und ein gutes Gleichgewichtsgefühl hast, denn nur so kannst du ohne Gefahr auf Dächern und Gerüsten arbeiten.

du geschickt und genau mit deinen Händen arbeiten kannst, denn dadurch wird dir etwa das Anbringen von Dachziegeln leichter fallen.

du ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen hast, das brauchst du nämlich zum Eindecken von Dächern.

du gerne gestalterisch tätig bist, denn dann wird dir das Ausdecken von Runddeckungen mehr Spaß machen.

du gerne im Team arbeitest.

Das kann die Lehre

In deiner dreijährigen Lehre lernst du, wie du Baustellen absicherst und Gerüste, Dachaufzüge und Mobilkräne aufstellst. Du erfährst, wie man alle Arten von Dächern – von Steildächern über Flachdächer bis hin zu Rund- und Turmdächer abdeckt – und das mit verschiedensten Deckungsarten und -materialien. Außerdem lernst du, wie man Flachdächer, Balkone, Terrassen und Parkdecks abdichtet. Mit etwas Übung wirst du auch lernen, wie man schnell und sicher nagelt, klammert, klebt und verschraubt und durch zusätzliche mechanische Befestigungen für die nötige Sturmsicherheit sorgt. Du wirst auch die erste Bekanntschaft mit einigen für DachdeckerInnen sehr wichtigen Werkzeugen wie Schieferhämmer, Haubrücken oder Trennschleifer machen. Am Ende bist du ein gefragter Profi für alles, was mit Dächern zu tun hat.

Infos zur Lehrlingsentschädigung gibt’s hier.

Weitere Infos zur Landesinnung der Dachdecker, Glaser und Spengler findest du unter:
www.dachdecker-stmk.at
www.get-to-the-top.at