weitere Berufe

ElektronikerIn

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Ausbildungsdauer erweiterte Form: 4 Jahre

Unter Strom – das Leben von seiner spannenden Seite

ElektronikerAls ElektronikerIn bist du gefragt, wenn es um kleinste elektronische Bauteile geht. Smartphones, Chips, Laptops – das und vieles mehr würde es ohne ElektronikerInnen nicht geben. Platinen sind deine besten Freunde; Stunden verbringst du damit, sie mit elektronischen Bauelementen zu versehen. Du misst Signale, fertigst technische Zeichnungen und Schaltpläne an, stellst das Design von Leiterplatten her, produzierst elektronische Schaltungen und Verbindungen und verlegst kleinste Leitungen und Kabel. Dabei bedienst und steuerst du eine Vielzahl an Maschinen und Geräten, die dir die Arbeit erleichtern. ElektronikerInnen arbeiten in den verschiedensten Branchen, etwa Maschinen- und Anlagensteuerung, Computertechnik, Medizintechnik, Kommunikationstechnik oder Gebäudetechnik. Eines ist klar: Die Aufgaben sind vielfältig und spannend!

Diese Lehre ist was für dich, wenn …

du geschickt und genau mit deinen Händen arbeiten kannst, denn so wird dir das Befestigen kleinster elektronischer Bauteile auf Leiterplatten und das Durchführen genauester Lötarbeiten leichter fallen.

du ein scharfes Auge hast, da du mit sehr kleinen elektronischen Bauteilen arbeiten wirst.

du ein grundlegendes technisches Verständnis hast, du wirst nämlich Produktionsmaschinen umrüsten und warten, Schaltpläne lesen und Wartungs- und Reparaturarbeiten an Geräten durchführen.

du logisch-analytisch denken kannst, denn nur so kannst du Fehler schnell entdecken.

du gerne Neues lernst, denn die Welt der Elektronik bringt ständig neue Technologien hervor.

Das kann die Lehre

Die Lehre besteht aus einem Grundmodul, das 2 Jahre dauert, und mindestens einem Hauptmodul, das 1,5  Jahre dauert, insgesamt dauert sie also 3,5 Jahre. Du kannst aus gewissen Hauptmodulen wie Angewandte Elektronik, Mikrotechnik, Kommunikationselektronik und Informations- und Telekommunikationstechnik wählen. Zusätzlich kannst du noch ein weiteres Hauptmodul oder ein Spezialmodul wählen, diese erweiterte Form dauert dann aber insgesamt 4 Jahre. Als Spezialmodule kannst du zum Beispiel Netzwerktechnik oder Eisenbahntelekommunikationstechnik wählen. Wie die Module genau kombiniert werden können, findest du hier. Egal, für welche Spezialisierung du dich letzten Endes entscheidest – am Ende deiner Lehre bist du ein gefragter Profi.

Infos zur Lehrlingsentschädigung gibt’s hier.

Weitere Infos zur Landesinnung der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechnik findest du unter:
www.stmk.elektrotechniker.at