weitere Berufe

FußpflegerIn

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Ein Dank an unsere Füße

Füße tragen uns durchs Leben – umso wichtiger ist es, ihnen hin und wieder die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Fachkräfte für Fußpflege, auch Pediküre genannt, kümmern sich um den Erhalt der Fußgesundheit. Sie verabreichen etwa Fußbäder und behandeln Fußprobleme wie Schwielen, Hühneraugen oder verhornte Hautstellen. Manchmal kümmern sie sich außerdem um die Handpflege, Maniküre genannt. Dabei pflegen sie vor allem die Fingernägel und bringen Fingernageldekoration oder Fingernagelverlängerungen an. Als FußpflegerIn stehst du in engem Kontakt mit deinen Kunden und berätst sie hinsichtlich nützlicher Fuß- und Handpflegemittel. Meist arbeitest du gemeinsam mit deinen Kollegen und Kolleginnen in einem speziellen Fußpflege- und Kosmetiksalon, hin und wieder besuchst du deine Kunden und Kundinnen aber auch zu Hause.

Diese Lehre ist was für dich, wenn …

du geschickt und genau mit deinen Händen arbeiten kannst, denn manche Behandlungen oder das Anbringen von Fingernageldekorationen verlangen Fingerspitzengefühl.

du gerne im Team arbeitest.

du gerne mit Menschen arbeitest und sie berätst, du wirst nämlich in engem Kontakt mit Kunden und Kundinnen stehen.

du gerne gestalterisch und kreativ tätig bist und ein gutes Auge für schöne Nageldekoration hast.

Das kann die Lehre

In deiner 2-jährigen Lehre wirst du perfekt auf die Berufswelt der FußpflegerInnen vorbereitet. Du lernst, Fuß- und Beinmassagen durchzuführen sowie Fußbäder und Kräuteranwendungen zu verabreichen. Durch learning by doing entwickelst du außerdem ein Händchen für das Schneiden, Feilen und Lackieren von Zehen- und Fingernägeln. Du lernst, welche Fußprobleme – also etwa Schwielen, Verhärtungen oder Hühneraugen – es gibt und wie du sie richtig behandeln kannst. Natürlich kommt aber auch der Umgang mit der Kundschaft nicht zu kurz – der will nämlich auch gelernt sein!

Infos zur Lehrlingsentschädigung gibt’s hier.

Weitere Infos zur Landesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker, Masseure findest du unter:  www.wko.at/stmk/fkm